Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Dixi“ von Gija Kantscheli zum ersten Mal in Kanada

Kantscheli - Dixi KanEA

Am Schlusstag des „Winnipeg New Music Festivals“ (31.01–06.02.2015) kommt es in der Centennial Concert Hall in Winnipeg zur kanadischen Erstaufführung von Gija Kantschelis „Dixi“ für Chor und Orchester. Unter der Leitung von Alexander Mickelthwate werden der Canadian Mennonite University Chorus und das Winnipeg Symphony Orchestra das chorsinfonische Werk im Rahmen des Konzerts „Back to the Beginning“ präsentieren.

Der georgische Komponist Kantscheli verwendet in seinem am 29. Oktober 2009 in München uraufgeführten Werk lateinische Textzitate in loser Folge, die scheinbar ohne Zusammenhang aneinandergereiht sind und vielfältig interpretiert werden können. Die Phrase „Mortuos plango“ („Die Toten beklage ich“) taucht darin auf oder der Rückbezug auf die eigene Person unter dem Motto „Ad se ipsum“ („Zu sich selbst“), „Ora et labora“ („Bete und arbeite“), ein „Credo, qua verum“ und ein „Stabat mater dolorosa“. All diese religiös oder weltlich geprägten Textfragmente erscheinen wie Sinnphrasen, die einem musikalisch definierten Ganzen untergeordnet sind.

6. Februar 2015
Winnipeg
Centennial Concert Hall, 20 Uhr
Kanadische Erstaufführung: Gija Kantscheli,
„Dixi“ für Chor und Orchester
Canadian Mennonite University Chorus
Winnipeg Symphony Orchestra
Alexander Mickelthwate (Leitung)

 

» Zeige alle News