Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Lisa Batiashvili spielt Zinzadses „Miniaturen“

Die georgische Geigerin Lisa Batiashvili ist 2014 Artist in Residence beim NDR Sinfonieorchester und spielt mit musiziert Streichern des NDR Sinfonieorchesters am Dienstag, 18. November 2014, ab 20 Uhr im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg eines ihrer Lieblingskompositionen: Sulchan Zinzadses „Miniaturen“ für Streichquartett in einer Bearbeitung für Violine solo und Streichorchester von ihrem eigenen Vater.

„Diese Musik zu interpretieren, ist wie eine Reise in meine Kindheit …“, sagt die heute in München lebende Lisa Batiashvili über die Musik von Sulchan Zinzadse. Dessen Miniaturen für Violine und Streicher beruhen auf georgischen Volksliedmelodien.

Sulchan Zinzadse war selbst Cellist. Er war Mitglied im Staatlichen Georgischen Streichquartett, für das auch die ersten drei Miniaturen für Streichquartett entstanden waren. Wie auch in vielen anderen seiner Kompositionen griff der 1991 in Tiflis verstorbene Komponist in den später auf 21 Stücke erweiterten Miniaturen für Streichquartett auf georgische Volkslieder zurück. Die Miniaturen gehören bis heute zu den erfolgreichsten Kompositionen des Georgiers.

Sowohl die Fassung der „Miniaturen“ für Streichquartett (SIK 2424) als auch für Streichorchester (SIK 2426) sind in unserem Hause als Druckausgaben erhältlich.

 

» Zeige alle News