Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Glissando-Orgien“ in Mieczyslaw Weinbergs 10. Sinfonie

Die CD-Neuerscheinung Mieczyslaw Weinberg mit der Kremerata Baltica unter Leitung von Gidon Kremer beim Label ECM (2 CDs ECM 2368/69) hat ein breites Medien-Echo gefunden. Der Musikjournalist Lutz Lesle schreibt in einer Rezension der Neuen Zeitschrift für Musik (4/2014) zum Beispiel über die hier eingespielte 10. Sinfonie von Weinberg: „(...) Diese Streichersymphonie ist Weinbergs avancierteste Komposition bis dahin. Im ‚Pastorale’ (2. Satz) arbeitet er mit Zwölftonreihen ähnlich wie Alban Berg im Violinkonzert. Wer die kühnen Klangballungen und dynamischen Aufwallungen, die ‚Glissando-Orgien’, besessenen Ostinati und vertrackten Rhythmen mit der Kremerata Baltica erlebt, begreift die Bewunderung, die Schostakowitsch dem Werk entgegenbrachte. (...)“

 

» Zeige alle News