Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Vassily Lobanov spielt seine eigene Klaviersonate Nr. 2 in Hamburg

Beim „Russischen Kammermusikfest 2014“ in der Hamburger Laeiszhalle treten am 14. September 2014 die Leiterin des Festivals, die Pianistin Elisaveta Blumina, und der russische Pianist und Komponist Vassily Lobanov (*1947) in einem gemeinsamem Recital auf. Die Moderation des Abends übernimmt der NDR-Kultur-Redakteur Ludwig Hartmann. Ein zentrales Werk des Abends ist die Aufführung von Lobanovs eigener Klaviersonate Nr. 2 op. 33 durch ihn selbst. Über den Pianisten und Komponisten in Personalunion sagte der 1998 verstorbene Komponist Alfred Schnittke einmal: „Es gibt begabte Komponisten, es gibt begabte Pianisten, aber selten findet man solch eine Kongenialität dieser Begabungen wie bei Vassily Lobanov ...“

 

» Zeige alle News