Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ferran Cruixents „Focs d’artifici” erlebt österreichische Erstaufführung

Cruixent - Focs d’artifici ÖEA

Das Schlagzeugkonzert „Focs d’artifici“ (übersetzt „Feuerwerk“) des katalanischen Komponisten Ferran Cruixent wurde nach zahlreichen Aufführungen in Deutschland inzwischen in Ländern wie China, Spanien und Kolumbien erfolgreich gespielt. Am 18. Juni 2014 nun steht die österreichische Erstaufführung in Wels auf dem Programm. Die Schlagzeugerin Sabine Pyrker und das Städtische Symphonieorchester Wels werden das 2008 fertig komponierte Werk unter der Leitung von Walter Rescheneder im Herminenhof der Musikschule Wels im Rahmen des Kiwanis Open Air Konzerts präsentieren.

Ferran Cruixent schrieb sein Schlagzeugkonzert für den deutschen Weltklasse-Schlagzeuger Peter Sadlo, der es am 14. Januar 2008 mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen in Reutlingen zur Uraufführung gebracht hatte.

Bei den Sikorski Musikverlagen ist die Studienpartitur zu diesem Werk als Druckausgabe SIK 8599 erschienen.

18. Juni 2014
Wels
Musikschule Wels, Herminenhof, 19:30 Uhr
(Bei Schlechtwetter in der Stadthalle)
Österreichische Erstaufführung: Ferran Cruixent,
„Focs d’artifici”. Konzert für Schlagzeug und Orchester
Städtisches Symphonieorchester Wels
Sabine Pyrker (Schlagzeug)
Walter Rescheneder (Leitung)

 

» Zeige alle News