Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Peter Ruzicka dirigiert „CLOUDS“ in Hamburg

Das „Weltall“ ist Thema eines bemerkenswerten Konzerts mit dem Titel „Schwingendes Weltall“ vom NDR Sinfonieorchester am 3. April 2014 (20 Uhr) auf Kampnagel in Hamburg. Peter Ruzicka tritt dabei sowohl als Dirigent als auch als Komponist in Erscheinung. Neben seinem eigenen Werk „CLOUDS“ dirigiert er die berühmte „Sphärenmusik“ des dänischen Organisten und wichtigen Wegbereiters der Moderne in diesem skandinavischen Land, Rued Langgaard, sowie die beiden Teile „Mars“ und „Jupiter“ aus Gustav Holsts „Die Planeten“. Im Anschluss an das Orchesterkonzert ist die NDR Bigband noch ebenfalls mit Gustav Holsts „Die Planeten“ in einer Adaption zu hören.

Zu seinem 2012 entstandenen Orchesterwerk „CLOUDS“ sagte Ruzicka einmal: „Meine Musik begibt sich auf die Suche nach einem imaginären fernen Klang, dem sie nahe kommt, ohne ihn je vollends zu erreichen. Der Weg führt durch Klangwolken: kristalline musikalische Gestalten, die in unterschiedlicher Formung und Dichte den Blick zu versperren scheinen. Ein heftiger Ausbruch des ganzen Orchesters überdeckt die Klangrede. Schließlich werden Felder der Erinnerung an Vergangenes betreten. Zunehmend fragile, musikalisch übermalte Gestalten säumen den Weg. Und allmählich scheint die Musik zurückzukehren …“.

 

» Zeige alle News