Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Milko Kelemens „Die Marketenderin“ wird uraufgeführt

Kelemen - Die Marketenderin UA

„Und die Husaren lieb ich sehr,
Ich liebe sehr dieselben;
Ich liebe sie ohne Unterschied,
Die blauen und die gelben“

So dichtete Heinrich Heine in seinem Gedicht „Die Marketenderin (aus dem Dreißigjährigen Krieg)“. Die Marketenderin, der er hier diese Worte in den Mund legt, setzt sich über das Kriegsgeschehen hinweg und bekennt, dass sie völlig parteilos jeden liebt, weil er ein Mensch ist und Menschlichkeit verdient. Kein Geringerer als der kroatische Komponist Milko Kelemen, der am 30. März 2014 seinen 90. Geburtstag begeht, hat Heines berühmtes Werk nun für Mezzosopran solo vertont. Stefanie Haas bringt das Lied am 5. März 2014 im Rahmen der Reihe „musica nova“ in einem Jubiläumskonzert in Reutlingen zur Uraufführung. Die Reihe „musica nova“ feiert in diesem Jahr ihr 45-jähriges Bestehen.

Bei den Sikorski Musikverlagen ist das Werk als Druckausgabe SIK 8773 erhältlich.

5. März 2014
Reutlingen
Spitalhofsaal, 20 Uhr
Uraufführung: Milko Kelemen,
„Die Marketenderin (aus dem Dreißigjährigen Krieg)“
für Mezzosopran solo
nach einem Gedicht von Heinrich Heine
Stephanie Haas (Mezzosopran)

 

» Zeige alle News