Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Neue Familienoper „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“ von Marius Felix Lange erlebt Uraufführung

Lange - Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte UA

Der Berliner Komponist Marius Felix Lange komponierte im Auftrag der Deutschen Oper am Rhein, des Theaters Dortmund und der Oper Bonn die Familienoper „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“, die nun am 14. Februar 2014 ihre Uraufführung an der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg erleben wird. Aufführende sind der Chor der Deutschen Oper am Rhein (Leitung: Christoph Kurig) und die Duisburger Philharmoniker unter der Leitung von Lukas Beikircher.

Das Libretto stammt von dem u.a. mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis 2010 und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 preisgekrönten Düsseldorfer Kinderbuchautor und -illustrator Martin Baltscheit. Für die Inszenierung konnte der Theater- und Filmregisseur Johannes Schmid gewonnen werden, der zuletzt beim Deutschen Filmpreis 2012 für „Wintertochter“ mit der Goldenen Lola für den besten Kinderfilm ausgezeichnet wurde.

Der Inhalt:
Lena und Leander spielen gemeinsam am Fluss. Der Junge möchte seiner Freundin imponieren, indem er mit Steinen Äpfel von Bäumen wirft. Plötzlich entdeckt Lena einen toten Vogel unter dem Baum und macht Leander Vorwürfe. Ihr Freund versucht sie zu beruhigen: „Mein Vater hat mir gesagt, die legen sich hin und schlafen. Dann kommt eine Prinzessin und küsst sie, danach sind sie wach und zwitschern.“ Daraufhin beschließt das Mädchen aus Angst, nicht wieder aufzuwachen, nie wieder einzuschlafen. Niemand kann sie davon abbringen, weder ihre Eltern noch die herbeigerufenen Ärzte. Schließlich macht sich ihr Freund Leander auf die Suche nach einem geeigneten Schlafmittel und reist mit Lena durch die ganze Welt. Beide erleben zahlreiche Abenteuer, verirren sich, treffen unheimliche Gestalten und kehren schließlich dank der Hilfe des Mondes in ihr Heimatdorf zurück. Doch jetzt ist nichts mehr, wie es vorher war …

„Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“ bildet den Auftakt zu einer Kooperation der Deutschen Oper am Rhein, den Opernhäusern in Bonn und Dortmund sowie dem Theater Dortmund und dem Theater Bonn, die in den folgenden Jahren mit weiteren Aufträgen ausgebaut wird.

Weitere Aufführungen finden am 15.02. (18 Uhr) / 21.02. (11 Uhr) / 23.02. (15 Uhr) / 25.02. (11 Uhr) und 31.05.2014 (18 Uhr) im Theater Duisburg statt.

Am Opernhaus Düsseldorf kommt es am 25.06. (18 Uhr) / 01.07. (11 Uhr) / 02.07. (11 Uhr) und 06.07.2014 (11 Uhr) zu Aufführungen.

14. Februar 2014
Duisburg
Deutsche Oper am Rhein / Theater Duisburg, 11 Uhr
Uraufführung: Marius Felix Lange,
„Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“. Eine Familienoper
Duisburger Philharmoniker
Chor der Deutschen Oper am Rhein
Christoph Kurig (Chorleitung)
Lukas Beikircher (Leitung)

Fotorechte: Theater Duisburg

 

» Zeige alle News