Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

New Yorker Festival „FOCUS!“ präsentiert Alfred Schnittke und seine Welt

New York Festival Focus Alfred Schnittke

Zu Ehren von Alfred Schnittke, der am 24. November 1934 in Engels, der ehemaligen Wolgadeutschen Republik, geboren wurde und in diesem Jahr 80 Jahre alt geworden wäre, veranstaltet die renommierte Juilliard School in New York vom 24. bis 31. Januar 2014 ein Festival, welches das Schaffen des Komponisten aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und im Spiegel seiner Zeitgenossen reflektieren soll. Im Rahmen des Festivals „FOCUS!“ werden im Peter Jay Sharp Theater der Juilliard School insgesamt sechs Konzerte stattfinden, die einen Querschnitt durch das Schaffen des 1998 verstorbenen deutsch-russischen Komponisten sowie Werke der mit ihm freundschaftlich verbundenen Komponistenkollegen Sofia Gubaidulina, Gija Kantscheli und Arvo Pärt präsentieren werden.

Highlight des Festivals wird das am 31. Januar 2014 stattfindende Abschlusskonzert sein, bei dem Schnittkes Sinfonie Nr. 8 ihre amerikanische Erstaufführung erlebt. Es spielt das Juilliard School Orchestra unter der Leitung von Anne Manson. Schnittkes 8. Sinfonie wurde am 10. November 1994 durch das Königliche Philharmonische Orchester Stockholm unter Gennadi Roschdestwenski in Stockholm uraufgeführt.

Übersicht der Konzerte mit Werken aus den Sikorski-Katalogen:

24. Januar 2014
Juilliard’s Peter Jay Sharp Theater, 20 Uhr
Alfred Schnittke: Sinfonie Nr. 4
Gija Kantscheli: „Tagesgebete“ für Solo-Klarinette, Knabensopran und Kammerorchester
New Juilliard Ensemble, Joel Sachs (Leitung)

27. Januar 2014
Juilliard’s Peter Jay Sharp Theater, 20 Uhr
Alfred Schnittke: „Schall und Hall“ für Posaune und Orgel
Peter Steiner (Posaune), Colin MacKnight (Orgel)
Alfred Schnittke: Epilog aus dem Ballett „Peer Gynt“ für Violoncello, Klavier und Tonband
Martha Mingle (Klavier), Khari Joyner (Violoncello)
Sofia Gubaidulina: Duo-Sonate für zwei Fagotte
Joshua J. Sechan, Remy Taghavi (Fagotte)
Gija Kantscheli: „Chiaroscuro“ für Streichquartett
Rebecca Yip, Tzu-Ti Chang (Violinen), Ai-Ching Huang (Viola), Seth Biagini (Violoncello)

28. Januar 2014
Juilliard’s Peter Jay Sharp Theater, 20 Uhr (Podiumsdiskussion vor dem Konzert, 19 Uhr)
Alfred Schnittke: „Fünf Aphorismen“ für Klavier
Han Chen (Klavier)
Alfred Schnittke: „Quasi una Sonata” für Violine und Kammerorchester
Siwoo Kim (Violine), New Juilliard Ensemble
Alfred Schnittke: Sonate Nr. 2 für Violine und Klavier
Siwoo Kim (Violine), Jiayan Sun (Klavier)
Sofia Gubaidulina: „In Croce” für Violoncello und Orgel
Branson Yeast (Violoncello), Gregory Zelek (Orgel)
Gija Kantscheli: „Caris mere“ für Sopran und Viola
Naomi O’Connell (Sopran), Alexander Knecht (Viola)
Arvo Pärt: „Variationen zu Anuschkas Genesung“ für Klavier
Yoshiaki Ko (Klavier)

29. Januar 2014
Juilliard’s Peter Jay Sharp Theater, 20 Uhr
Alfred Schnittke: Klaviersonate Nr. 3
Giuseppe Mentuccia (Klavier)
Alfred Schnittke: Serenade für Klarinette, Violine, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug
Lucia Nowik (Violine), Zachary Hann (Klarinette), Malgorzata Goroszewska (Klavier), Jordan Calixto (Kontrabass), Sae Hashimoto (Schlagzeug)
Sofia Gubaidulina: Streichquartett Nr. 4
Mariella Haubs, Philip Zuckerman (Violinen), Stephanie Block (Viola), Keiran Campbell (Violoncello)
Gija Kantscheli: „Time…and again“ für Violine und Klavier
Julia Glenn (Violine), Ari Livne (Klavier)

30. Januar 2014
Juilliard’s Peter Jay Sharp Theater, 20 Uhr
Alfred Schnittke: „Hommage á Strawinsky, Prokofjew und Schostakowitsch“ für Klavier 6-händig
David Aladashvili, Peter Dugan, Dan K. Kurland (Pianisten)
Alfred Schnittke: Streichquartett Nr. 4
Wyatt Underhill, Ravenna Lipchik (Violinen), Hannah Ji (Viola), HyungSuk Bae (Violoncello)
Sofia Gubaidulina: Trio für drei Trompeten
Tristan Clarke, Samuel Jones, Aaron Plourde (Trompeten)

31. Januar 2014
Juilliard’s Peter Jay Sharp Theater, 20 Uhr
Alfred Schnittke: Sinfonie Nr. 8 (amerikanische Erstaufführung)
Juilliard School Orchestra
Sofia Gubaidulina: Märchenpoem für Orchester
Juilliard School Orchestra
Gija Kantscheli: „And farewell goes out sighing…“ für Violine, Countertenor und Orchester
John Holiday (Countertenor), Ken Hamao (Violine), Juilliard School Orchestra (Leitung: Anne Manson)

 

» Zeige alle News