Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach

Er ist der wohl bekannteste und vielleicht auch der begabteste Sohn des großen Johann Sebastian Bach. Am 8. März 1714 kam Carl Philipp Emanuel Bach als dritter Sohn des späteren Thomaskantors und seiner Frau Maria Barbara in Weimar zur Welt. Am 8. März 2014 nun gedenken wir seines 300. Geburtstages.

Musikalisch wurde Carl Philipp Emanuel Bach von seinem Vater ausgebildet und trat seit 1734 dann als hochbegabter Instrumentalist, Musiklehrer und Komponist hervor. Zu seiner frühen Popularität trug zweifellos sein Engagement am Hof des preußischen Kronprinzen Friedrich in Ruppin bei, der ihn nach seiner Thronbesteigung 1740 dann nach Potsdam mitnahm. In dieser Zeit knüpfte Carl Philipp Emanuel Bach enge Kontakte zu den komponierenden Brüdern Graun und dem Flötisten und Komponisten Johann Joachim Quantz. 1741 wurde Bach am Hofe Friedrichs des Großen zum „Kammercembalisten“ ernannt. Nachdem er sich vergeblich für Kantorenstellen an der Thomaskirche in Leipzig sowie in Braunschweig und Zittau beworben hatte, ging Carl Philipp Emanuel Bach 1767 als Musikdirektor der fünf Hauptkirchen und Kantor am Gymnasium Johanneum nach Hamburg. Für den Einstand in der norddeutschen Metropole schrieb er das berühmte Magnificat D-Dur. In Hamburg starb Carl Philipp Emanuel Bach dann auch am 14. Dezember 1788 im Alter von 74 Jahren.

In unseren Katalogen finden sich eine Reihe von Instrumentalwerken Carl Philipp Emanuel Bachs in exzellenten Editionen:

Konzert G-dur für Orgel (Klavier, Cembalo), Streicher und B.c. Wq 34
(Herausgeber: Helmut Winter)
SIK 0638P (Partitur)
SIK 0638 (Stimmen)

Konzert Es-dur für Orgel (Klavier, Cembalo), Streicher und B.c. Wq 35
(Herausgeber: Helmut Winter)
SIK 0639P (Partitur)
SIK 0639 (Stimmen)

Konzert F-dur für zwei Cembali, Orchester und B.c. Wq 46
(Herausgeber: Georges Kiss)
SIK 1440P (Partitur)
SIK 1440 (Stimmen)

Sonatina B-dur für zwei Cembali, Orchester und B.c. Wq 110
(Herausgeber: Georges Kiss)
SIK 1439P (Partitur)
SIK 1439 (Stimmen)

Konzert Es-dur für Oboe, Streicher und B.c. Wq 165
(Herausgeber: Hermann Töttcher / Karl Grebe)
SIK 0537P (Partitur)
SIK 0537K (Klavierauszug)
SIK 0537 (Stimmen)

 

» zum Shop

 

» Zeige alle News