Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Gerald Reschs „Sieben Madrigale“ erlebt Uraufführung in Salzburg

Resch - Sieben Madrigale UA

In der Salzburger Schlosskirche Mirabell kommt es am 25. November 2013 zur Uraufführung der „Sieben Madrigale“ nach zeitgenössischen Liebesgedichten für fünf Stimmen und Akkordeon des österreichischen Komponisten Gerald Resch. Der Akkordeonist Alfred Melichar, Rita Balta (Sopran) und das Paul Hofhaimer Ensemble Salzburg werden unter der Leitung von Herbert Grassl das neue Kammermusikstück präsentieren. Die Uraufführung ist eine Veranstaltung der Internationalen Paul Hofhaymer Gesellschaft Salzburg.

Der Komponist zu seinem Werk:
„Allen Veränderungen zum Trotz: immer noch werden Liebesgedichte geschrieben. Meine ‚Sieben Madrigale’ vertonen zeitgenössische Liebesgedichte, die mich persönlich berühren. Ich habe versucht, für diese Texte eine möglichst unmittelbare Musik zu finden, die schlicht, poetisch und ungezwungen bleibt. Die ‚Sieben Madrigale’ sind Tina, meiner Frau, gewidmet.“

25. November 2013
Salzburg
Schlosskirche Mirabell, 19:30 Uhr
Uraufführung: Gerald Resch,
„Sieben Madrigale“ nach zeitgenössischen Liebesgedichten für fünf Stimmen und Akkordeon
Rita Balta (Sopran)
Alfred Melichar (Akkordeon)
Paul Hofhaimer Ensemble Salzburg
Herbert Grassl (Leitung)

 

» Zeige alle News