Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Neuer Zyklus „Inventionen I-III“ von Johannes X. Schachtner

Schachtner Invention Zyklus

Der in München lebende Komponist und Dirigent Johannes X. Schachtner hat 2012 einen Werkzyklus für Schlaginstrumente mit dem Titel „Inventionen“ begonnen, in dessen Rahmen bisher drei Kompositionen entstanden sind:

1. Invention I für drei Schlagzeuger – „Carne vale“ (2012)

2. Invention II für vier Schlagzeuger – „Spaziergang mit Geigerzählern“ (2012)

3. Invention III für Schlagzeug solo – „Hopscotch“ (2013)

Die Inventionen I und II sind beim Herbert-Baumann-Kompositionswettbewerb des Bayerischen Tonkünstlerverband e.V. ausgezeichnet worden und soeben in Band 2 der Reihe „Neue Töne“ - Musik für Percussion erschienen. Die Invention III entstand für ein Jubiläumskonzert des Theaterforums in Schachtners Heimatstadt Gauting und ist der Perkussionistin Babette Haag gewidmet.

Die dritte Invention erlebte am 21. September 2013 in Gauting durch Babette Haag ihre Uraufführung und wird am 25. Oktober durch dieselbe Interpretin in Kahl am Main vorgestellt. Am 20. Oktober 2013 erfolgt nunmehr die Uraufführung der Invention II für vier Schlagzeuger durch Studierende der Meisterklasse Peter Sadlo in München.

20. Oktober 2013
München
Hochschule für Musik und Theater, Carl-Orff-Auditorium, 17 Uhr
Uraufführung: Johannes X. Schachtner,
„Invention II“ für vier Schlagzeuger – „Spaziergang mit Geigerzählern“
Studierende der Meisterklasse Peter Sadlo

Fotorechte: Margret Hoppe

 

» Zeige alle News