Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Russisches Kammermusikfest 2013 mit Fokus „Mieczyslaw Weinberg“

Russisches Kammermusikfest Hamburg 2013

Zum vierten Mal findet in Hamburg das „Russische Kammermusikfest“ statt. In verschiedenen Aufführungsorten wie der Laeiszhalle Hamburg, der Kulturkirche Altona und dem Miralles Saal der Jugendmusikschule Hamburg im Mittelweg werden vom 28. August bis zum 25. September 2013 insgesamt neun Konzerte dargeboten. Im Fokus des Programms steht in diesem Jahr der polnisch-russische Komponist Mieczyslaw Weinberg. Zu den beiden Leitern des hochengagierten, vom Verein „Musikförderung e.V.“ veranstalteten Festivals, Gebhardt Dietsch und Mathias Meyer, ist nun auch die russische Pianistin Elisaveta Blumina gestoßen.

„Ich möchte dazu einladen“, sagt Blumina, „die zu Unrecht vergessenen Komponisten aus dem osteuropäischen Raum gemeinsam mit uns (neu) zu entdecken, darunter bestimmt Juwelen und Raritäten der russischen Musik! (...) Schon in der Startphase dieses Projektes zog es international viel Aufmerksamkeit auf sich, deswegen lag für mich der Gedanke nah, auch bei unserem Festival den Komponisten Weinberg - den wichtigsten Weggefährten von Schostakowitsch - zu einem Schwerpunkt zu machen. Ich freue mich, viele wunderbare Musiker gewonnen zu haben. Dazu gehören der charismatische Rostropowitsch-Schüler Ivan Monighetti, der Gewinner des letzten Tschaikowski-Wettbewerbes in Moskau Itamar Zorman, die langjährigen Professoren der Hamburger Musikhochschule Mara Mednik und Hans-Udo Heinzmann, Solobläser der Berliner Staatskapelle sowie außergewöhnliche junge Musiker wie Roman Kim oder Evgeni Petrichev.“

Hier die Werke aus unseren Katalogen in den Konzertprogrammen des Festivals:

28. August 2013
Kulturkirche Altona, 20 Uhr
Sofia Gubaidulina: Vier Etüden
Mieczyslaw Weinberg: Vier Präludien aus op. 100
Ivan Monighetti (Violoncello)

13. September 2013
Kulturkirche Altona, 20 Uhr
Dmitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 10 op. 118
Atrium Quartett

15. September 2013
Kulturkirche Altona, 19 Uhr
Sergej Rachmaninoff: “Trio élégiaque”
Ljudmilla Minnibaeva (Violine)
Bettina Barbara Bertsch (Violoncello)
Tinatin Gambashidze (Klavier)

20. September 2013
Kulturkirche Altona, 20 Uhr
Awet Terterjan: Sonate für Violoncello und Klavier
Nikolai Mjaskowsky: Sonate für Violoncello und Klavier op. 81 Nr. 2
Aram Chatschaturjan: Fantasiesonate für Violoncello solo
David Grigorian (Violoncello)
Ludmilla Lissovaja (Klavier)

 

» Zeige alle News