Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Der schwedische Komponist Anders Eliasson starb 66-jährig

Der 1947 im schwedischen Borlänge geborene Anders Eliasson ist tot (†20. Mai 2013). Er studierte einst privat bei Valdemar Söderholm und dann an der Königlichen Musikakademie in Stockholm bei Ingvar Lidholm. Mit seiner Sinfonie Nr. 1 aus dem Jahr 1989 erreichte er ein internationales Publikum. Für dieses Werk wurde er 1992 mit dem Musikpreis des Nordischen Musikrates ausgezeichnet.

Mitte der 1960er Jahre entdeckte Eliasson „eine neue Sprache“, die sich auch auf lydische und dorische Tonleitern als Konstruktionsprinzip stützt. Bedeutende Werke aus Eliassons OEuvre sind die Sinfonie Nr. 3, das Hornkonzert, „Desert Point“ für Streichorchester, das Poem für Altsaxophon und Klavier sowie „Folgliame“ für Klavierquartett.

 

» Zeige alle News