Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Berliner Philharmonie: Marius Felix Langes „Nutcracker’s Nightmare“ erlebt Uraufführung

Lange Berlin Philharmonie

Eine ungewöhnliche, aber pfiffige Idee hat die amerikanische Geigerin Hilary Hahn in die Tat umgesetzt. Weil sie schon seit längerem erkannt hat, welch gigantisches Potenzial in der kleinen Form des Zugabestücks verborgen ist, wandte sie sich an Komponisten der Gegenwart und bat sie um Beiträge. Der Zyklus „In 27 Pieces: The Hilary Hahn Encores“ wird von der Geigerin bis zum Ende der Saison 2012/13 sukzessive zur Uraufführung gebracht und danach auf CD eingespielt werden.

Bei der Bekanntgabe des Ergebnisses der von Hilary Hahn im Rahmen eines Online-Contests ausgewählten Einreichungen gelangte Marius Felix Langes Violinstück „Nutcracker’s Nightmare“ unter die zehn bestplatzierten Werke. Am 29. Januar 2013 wird Langes Zugabenstück nun in der Berliner Philharmonie zur Uraufführung gelangen, es spielen Hilary Hahn (Violine) und Cory Smythe (Klavier).

Zu den von Hilary Hahn bereits im Vorwege beauftragten Komponisten dieses großen Projektes gehören die russisch-amerikanische Komponistin Lera Auerbach und die aserbaidschanische Komponistin Frangis Ali-Sade.

29. Januar 2013
Berlin
Philharmonie, Kammermusiksaal, 20 Uhr
Uraufführung: Marius Felix Lange,
„Nutcracker’s Nightmare“ für Violine und Klavier
Hilary Hahn (Violine)
Cory Smythe (Klavier)

 

» Zeige alle News