Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Lera Auerbachs Streichquartett Nr. 6 erlebt Uraufführung in Madrid

Tokyo String Quartet Auerbach

Das Tokyo String Quartet, bestehend aus Martin Beaver, Kikuei Ikeda (beide Violine), Kazuhide Isomura (Viola) und Clive Greensmith (Violoncello), wird am 30. November 2012 Lera Auerbachs Streichquartett Nr. 6 „Farewell“ in Madrid zur Uraufführung bringen. Für das Quartett ist die Spielzeit 2012/2013 die letzte Spielzeit.

Am 5. Dezember 2012 folgt in Ludwigshafen die deutsche Erstaufführung, dort spielt ebenfalls das Tokyo String Quartet.

Die Komponistin Lera Auerbach entgegnete auf die Frage, ob Sie das Streichquartett geschrieben habe, weil das Tokyo String Quartet sich auflösen werde:

„Den Auftrag, dieses Streichquartett zu komponieren, erhielt ich, bevor das Tokyo String Quartet beschloss sich aufzulösen. Davon abgesehen hatte ich sowieso vor, ein neues Werk für das Quartett für die jetzige Spielzeit zu komponieren. Als ich  jedoch erfuhr, es werde deren letzte Spielzeit sein und das letzte Werk, welches ich für das Tokyo String Quartet komponieren würde, entschied ich, das Streichquartett mit ‚Farewell’ (Abschied) zu untertiteln. Es hat das Gefühl von ‚Abschied’ in mehr als nur einer Hinsicht.“

Das sechste Streichquartett der russisch-amerikanischen Komponistin ist ein Gemeinschaftsauftrag des Centro Nacional de Difusión Musical Madrid, von 92nd Street Y und der BASF Ludwigshafen.

In New York kommt es Ende Januar 2013 zur amerikanischen Erstaufführung.

30. November 2012
Madrid
Konzerthaus Auditorio Nacional de Música, 19:30 Uhr
Uraufführung: Lera Auerbach,
Streichquartett Nr. 6 „Farewell“
Tokyo String Quartet

5. Dezember 2012
Ludwigshafen
BASF-Feierabendhaus, 20 Uhr
(Künstlergespräch mit Lera Auerbach, 19 Uhr im Kammermusiksaal)
Deutsche Erstaufführung: Lera Auerbach,
Streichquartett Nr. 6 „Farewell“
Tokyo String Quartet

 

» Zeige alle News