Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Martin Grubinger spielte Avner Dormans „Frozen in Time“ in Hamburg

Am 5. November 2012 war das Bournemouth Symphony Orchestra unter Leitung seines Chefdirigenten Kirill Karabits in der Hamburger Laeiszhalle zu Gast. Der österreichische Schlagzeuger Martin Grubinger spielte in diesem Konzert das von ihm einst auch uraufgeführte Schlagzeugkonzert „Frozen in Time“ von Avner Dorman. Die Tageszeitung „Die Welt“ schreibt in ihrer Ausgabe vom 7. November 2012 darüber:

„ (...) Es sei schon außergewöhnlich, sagte Grubinger in einer kleinen Publikumsansprache, dass er mit einem Werk, das er vor fünf Jahren mit den Philharmonikern Hamburg just an diesem Ort uraufgeführt habe, nun hierher zurückkehre. Mehr als 60 Mal hat Grubinger das großartige Schlagzeugkonzert ‚Frozen in Time’ von Avner Dorman zwischenzeitlich in aller Welt aufgeführt. Metallisch schimmerte das Vibraphon über den Klangflächen des sphärenhaften zweiten Satzes und das furiose Finale klang mit seinen ungehemmten Jazzanleihen ein wenig wie der „Mambo“ aus Leonard Bernsteins ‚West Side Story’. (...)“
(DIE WELT, 07.11.2012)

 

» Zeige alle News