Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Deutsche Erstaufführung der Kammeroper „The Sound of a Voice“ von Philip Glass in Kaiserslautern

Die 2003 entstandene Oper „The Sound of a Voice“ von Philip Glass kommt am 23. Mai 2012 am Pfalztheater Kaiserslautern zur deutschen Erstaufführung. Glass greift in seiner Kammeroper auf ein Schauspiel von David Henry Hwang zurück, der auch das Libretto zu dem 2003 am American Repertory Theatre uraufgeführten Stück schrieb. Das Stück („Der Klang der Stimme“) kreist um die Frage, wie sich Menschen untereinander verhalten, nachdem sie lange in Abgeschiedenheit gelebt haben.

Im ersten Teil kommt ein japanischer Krieger zum Haus einer geheimnisvollen Frau, die wie ein Eremit tief in den Wäldern lebt. Kommt er als Freier oder als Mörder? Wird sie ihn lieben oder für immer gefangen halten, wie die Blumen, die sie gewissenhaft hegt und pflegt?

Im zweiten Teil, der „Hotel der Träume“ überschrieben ist, besucht ein japanischer Schriftsteller ein geheimnisvolles Bordell, das Männer an ihrem Lebensabend befähigt, erneut ihre Jugend zu erleben. Des Schriftstellers anfängliche Verachtung für dieses Haus verwandelt sich zunächst in Akzeptanz und führt schließlich zu regelmäßigen Besuchen. Zuletzt enthüllt er seine Träume und Fantasien vor der ältlichen Madame und bricht mit ihr zu einer spirituellen Reise jenseits des Sex und der Liebe auf.

Silvia Canali hat bei der Produktion am Pfalztheater Kaiserslautern die musikalische Leitung, Regie führt Andreas Bronkalla.

 

» Zeige alle News