Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Alexander Knaifels „Im reinen und unsichtbaren Äther“ erlebt Schweizer Erstaufführung

nathan quartett Basel

Das renommierte „nathan quartett“ und der Pianist Helge Antoni werden Alexander Knaifels „Im reinen und unsichtbaren Äther“ für Klavier und Streichquartett am 1. Juni 2012 im Stadt-Casino in Basel zur Schweizer Erstaufführung bringen.

Der 1943 in Taschkent (Usbekistan) geborene und heute in St. Petersburg lebende Knaifel komponierte das Kammermusikstück 1994. Es liegt bereits bei ECM in einer Referenzaufnahme des Keller-Quartetts mit dem Petersburger Pianisten Oleg Malov vor. Der Zyklus bezieht sich auf Texte von Fjodor Tjutschew und besteht aus den Sätzen „In einem Schlaf der Erschöpfung“, „Ein Herbstabend“ und dem Schlusssatz „Im reinen und unsichtbaren Äther“.

Das „nathan quartett“ wird das Stück am 15. Juni 2012 auch zur deutschen Erstaufführung in Hamburg bringen.

1. Juni 2012
Basel
Stadt-Casino, Hans Huber Saal, 19:30 Uhr
Schweizer Erstaufführung: Alexander Knaifel,
„Im reinen und unsichtbaren Äther“. Strophen nach Tjutschew für Klavier und Streichquartett
Helge Antoni (Klavier)
nathan quartett

 

» Zeige alle News