Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Rolf Zuckowski wird 65

Wie schn, dass Du geboren bist

Sein eigenes Label „Musik für Dich“ besteht seit fast zwei Jahrzehnten und seine Lieder kennt nicht nur jedes Kind. In den Läden sind die Regale voll von Rolf-CDs und Notenausgaben, die bei Sikorski herauskommen. Noch einmal zwei Jahrzehnte früher begann die schier unglaubliche Geschichte des wohl bekanntesten Kinderliedermachers aller Zeiten. Am 12. Mai 2012 nun wird der „bekennende Hamburger“ Rolf Zuckowski 65 Jahre alt.

Rolf Zuckowski wurde 1947 in Hamburg geboren. Seine musikalische Laufbahn begann in den 60ern mit der Band „The BeAthovens“, später wurde er Co-Produzent und Textdichter des erfolgreichen Trios „Peter, Sue & Marc“, schrieb Lieder u. a. für Nana Mouskouri und Paola, war mehrfach beim Grand Prix d'Eurovision als Produzent und Dirigent für die Schweiz dabei. Sein erstes und bis heute immer noch erfolgreiches Album für Kinder „Rolfs Vogelhochzeit“ erschien 1978. Der große Durchbruch in der Öffentlichkeit vollzog sich mit den Liedern „Du da im Radio“ und dem Auftritt 1982 in „Wetten dass..?“ mit dem Titel „…und ganz doll mich“. Inzwischen kennen und singen drei Generationen die Lieder von Rolf Zuckowski. Rolf Zuckowski hat sich seit 1985 auch immer wieder ausdrücklich mit seinen Alben an die Erwachsenen gerichtet und später auf seinem 1994 gegründeten Label „Musik für Dich“ eine „Eltern – Edition“ mit inzwischen fünf Alben heraus gebracht. Zur Bilanz zählen über 40 Tonträger-Veröffentlichungen, dazu kommen Noten und Bilderbücher und Musikfilme.

Heute gehören Rolf Zuckowskis Lieder wie „Wie schön, dass du geboren bist“, „Stups, der kleine Osterhase“, „Kommt wir woll`n Laterne laufen“ und natürlich „In der Weihnachtsbäckerei“ zum neuen Volksliedgut.

Rolf Zuckowskis Engagement geht weit über die Grenzen der Musik hinaus. Er unterstützt ihm nahe Organisationen, so z.B. das Erich-Kästner-Kinderdorf und die SOS-Kinderdörfer. Der von ihm gegründete Verein „Elbkinderland e.V.“ fördert musikalische Begegnungen von Kinderchören und ein musisches Miteinander entlang der Elbe. Seine 2004 ins Leben gerufene Stiftung „Kinder brauchen Musik“ fördert Kinder aus benachteiligten Verhältnissen und entstammt seiner grundsätzlichen Überzeugung einer „aktiven musikalischen Kindheit“. Für seine Verdienste in diesem Bereich wird Rolf Zuckowski im Februar 2005 das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Als Musiker bleibt Rolf Zuckowski sich stets treu und dabei doch immer aktuell. Ob als der „Spielmann“ allein zur Gitarre für Tausende von Kindern oder mit seiner Band für alle drei Generationen: es gelingt ihm immer wieder, sein unterschiedliches Publikum zu erreichen und zu berühren.

In Stiftungen und öffentlichen Auftritten engagiert sich Rolf Zuckowski in allen Bereichen der Kulturpolitik, vor allem natürlich für die Belange der Kinder. Aber auch zum Thema Urheberrecht und den Schutz junger Autoren, die sich am Markt etablieren wollen, äußert sich Rolf Zuckowski gern. „Unser Land würde kulturell um einiges ärmer werden“, sagte er in der Presse erst vor kurzem, „wenn die freischaffenden Kreativen für sich und ihre Familien die Existenzgrundlage verlieren. Man stelle sich einmal die gleiche Geringschätzung kreativer Arbeit in anderen Wirtschaftszweigen vor: Kein Schutz von wirtschaftlichen Patenten (auch nicht in der digitalen Welt), kein Schutz von Ingenieurs- und Produktionsgestaltungen und Marken – gute Nacht, Deutschland, gute Nacht, Europa! (...).“

 

» Zeige alle News