Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Wittener Tage für neue Kammermusik 2012

Witten 2012

Seit 1969 werden die Wittener Tage für neue Kammermusik vom Kulturforum in Kooperation mit dem Westdeutschen Rundfunk veranstaltet. Es ist das Branchentreffen der Avantgarde und Musikmesse für Verleger, Veranstalter, Kenner und Liebhaber zeitgenössischer Kammermusik. Im Jahr 2012 findet das internationale Festival vom 27. - 29. April statt.

Insgesamt wurden in Witten in vier Jahrzehnten mehr als 600 Werke uraufgeführt, die in der Mehrzahl im Auftrag des WDR (oder auch als Kompositionsauftrag der Stadt Witten) entstanden sind und die seit ihrer Premiere in aller Welt vielfach nachgespielt wurden.

Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche Werke aus den Sikorski-Katalogen ihre Uraufführung oder deutsche Erstaufführung erleben:

27. April 2012
Uraufführung: Marko Nikodijevic,
„gesualdo dub / raum mit gelöschter figur”
Musik für Klavier und Ensemble
Deutsche Erstaufführung: Hans Abrahamsen,
„Wald“ für Ensemble
Deutsche Erstaufführung: Nörgaard/Abrahamsen,
„Breaking“ für Kammerorchester
Pauline Post (Klavier)
Asko|Schönberg Ensemble
Reinbert de Leeuw (Leitung)

27. April 2012
Uraufführung: Hans Abrahamsen,
„Studies“
bearbeitet für Oboe, Klarinette, Altsaxophon, Bassklarinette und Fagott
Calefax Reed Quintet

28. April 2012
Uraufführung: Hans Abrahamsen,
Streichquartett Nr. 4
Arditti String Quartet

28. April 2012
Deutsche Erstaufführungen: Hans Abrahamsen,
„Air“ für Akkordeon / „Walden“, bearbeitet für Oboe, Klarinette,
Bassklarinette, Saxophon und Fagott
Frode Haltli (Akkordeon)
Calefax Reed Quintet

29. April 2012
Deutsche Erstaufführung: Hans Abrahamsen,
„Drei kleine Nocturnes“ für Akkordeon und Streichquartett
Frode Haltli (Akkordeon)
Arditti String Quartet

 

» Zeige alle News