Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Briefe des van Gogh“ von Grigori Frid erleben österreichische Erstaufführung

Odeion Salzburg

Im Salzburger Kulturforum „Odeion“ kommt es am 17. April 2012 im Rahmen der JugendTheaterTage zur österreichischen Erstaufführung von Grigori Frids Kammeroper „Briefe des van Gogh“.

Die Oper entstand im Jahre 1975, kurz nach dem 60. Geburtstag des Komponisten, auf der Grundlage des regen Briefwechsels Vincent van Goghs mit seinem Bruder Theo. Im Mittelpunkt steht die tragische Figur eines Künstlers, der am Ende seines Lebens, gezeichnet von einer unheilvollen Nervenkrankheit, stolz erklärte: „Ich habe für meine Arbeit mit dem Leben bezahlt.“ Er habe versucht, erklärt Frid, jene Kräfte zu verstehen und zu ergründen, die diesem Mann geholfen haben, seine Leiden zu überwinden und das zu finden, wozu er im Leben berufen war.

Eine weitere Aufführung findet am Folgetag, 18. April 2012 (11 Uhr), statt.

17. April 2012
Salzburg
Kulturforum Odeion, 19:30 Uhr
Österreichische Erstaufführung: Grigori Frid,
„Briefe des van Gogh” (dt.)
Ludovic Kendi (Bariton)
Mitglieder des Ensemble für Neue Musik der Universität Mozarteum
Elfriede Schweiger (Gesamtleitung)
Adrian Suciu (Musikalische Leitung)
Martin Zach (Inszenierung)
Christian Tabakoff (Bühne und Kostüm)

 

» Zeige alle News