Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Findings - 16 Inventions: Schweizer und deutsche Erstaufführung von Lera Auerbachs Streichquartett

nathan quartett

Das in Hamburger beheimatete „nathan quartett“ wird am 20. Januar 2012 die schweizerische Erstaufführung von Lera Auerbachs „Findings - 16 Inventions“ in Basel präsentieren.

Das vierte Streichquartett der in den Vereinigten Staaten von Amerika lebenden Komponistin erlebte bereits 2007 seine Uraufführung durch das Parker String Quartet in Caramoor (USA).

Die Entstehungsgeschichte des Werkes, das den Titel „Findings – 16 Inventionen“ trägt, ist ungewöhnlich. Auerbach berichtet, dass sie bei einem ihrer häufigen Hamburg-Aufenthalte in einem alten, nahe der Stadt gelegenen Haus Notenmanuskripte auf dem Dachboden gefunden habe. Diese handgeschriebenen „Fundstücke“ nun habe sie in sechzehn Inventionen für ihr neues Streichquartett verarbeitet.

Am 28. Januar 2012 erlebt das Werk dann in der Hamburger Laeiszhalle seine deutsche Erstaufführung. Auch dieses Konzert wird durch das „nathan quartett“ präsentiert.

20. Januar 2012
Basel
Stadt Casino, Hans Huber Saal, 19:30 Uhr
Schweizer Erstaufführung: Lera Auerbach,
„Findings - 16 Inventions“. Streichquartett Nr. 4
nathan quartett

28. Januar 2012
Hamburg
Laeiszhalle, Kleiner Saal, 20 Uhr
Deutsche Erstaufführung: Lera Auerbach,
„Findings - 16 Inventions“. Streichquartett Nr. 4
nathan quartett

 

» Zeige alle News