Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Jourist, Efim

*13.01.1947
13.01.2007

Der 2007 verstorbene Ukrainer Efim Jourist war ein Meister auf dem Akkordeon und dem Bajan. 1977 unternahm er seine erste Auslandstournee und bereiste seitdem regelmäßig Südamerika, Europa, Australien und die USA.

1992 übersiedelte der Komponist und Instrumentalist nach Deutschland, wo er das aus Bajan, Gitarre, Violine und Kontrabass bestehende „Efim Jourist Quartett“ gründete. 1997 komponierte er die „Carmen-Fantasie“ für Bajan und Orchester, die im Leipziger Gewandhaus 1998 mit dem MDR-Orchester und ihm selbst als Solisten zur Uraufführung gebracht wurde. In dieser Zeit ergab sich auch der enge Kontakt zum Schauspieler Dominique Horwitz, für den er Programme, zum Beispiel den Jacques-Brel-Abend, arrangierte.

2000 gründete Jourist zusätzlich zu seinem Quartett das „Efim Jourist Ensemble“, das in der Besetzung Bajan, Violine, Gitarre, Kontrabass, Marimbaphon/Vibraphon und Schlagzeug viele Eigenkompositionen Jourists zur Aufführung brachte. Jourist schrieb Orchesterwerke und zahlreiche Stücke für sein Quartett bzw. sein Ensemble, Lieder, Arrangements für Akkordeon und Bajan solo sowie Bearbeitungen für verschiedenste Besetzungen.

 

» Homepage von Efim Jourist