Repertoiresuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

EXTRABLÄTTER. Operette in 3 Akten

Komponist: Dostal, Nico
Textdichter: Quedenfeldt, Gustav
Opus/Jahr: (1937)
Gattung: Operette
Besetzung: Soli, Chor und Orchester
2(Picc), 1, 3(BKlar), 1 - 2, 2, 3, 0 - Schl (Pk, Trgl, Holzbl, Tomt, kl.Tr, gr.Tr, Bk, Gl, Xyl, Vibr), Harfe, Cel/Klav, Streicher Bühnenmusik (hinter der Szene): Vl I, Vl obl., Vc, Kb, Klav Kleinstmögliche Besetzung: 1, 1, 2, 1 - 2, 2, 1, 0 - Schl, Klav, Streicher

Inhalt:

William Gibson, Inhaber eines amerikanischen Zeitungskonzerns ist in Nöten: Der „Amsterdamer Kurier“ bringt die sensationellen Gesellschaftsnachrichten immer einen Tag früher als das eigene „Amsterdamer Abendblatt“. Die Nachricht, dass die berühmte Sängerin Carla Gonda, die mit dem Wiener Ballett in Amsterdam gastiert, heimlich mit einer bekannten Persönlichkeit der Amsterdamer Gesellschaft verheiratet sei – eine Falschmeldung, wie sich später herausstellt – findet er ärgerlicherweise wieder als erstes im Konkurrenzblatt. Eduard Bemmelmann ist in Gibsons Tochter Bessie verliebt, Gibson widersetzt sich aber der Verbindung. Unter der Bedingung, dass Eduard herausbekommt, mit wem Carla Gonda verheiratet ist, stellt er jedoch seine Zustimmung zur Verlobung in Aussicht. Eduard engagiert daraufhin den geschwätzigen Privatdetektiv Donderkiel, der für ihn diese Aufgabe erledigen soll. Auf dem Ball beim Kolonialattaché Harry van Geldern kommt es zur Begegnung zwischen Carla Gonda und dem Gastgeber, einem der begehrtesten Junggesellen Amsterdams. Carla wird vom aufdringlichen Donderkiel verfolgt, der sie mit ungehörigen Fragen belästigt. Sie bittet Harry, den sie bis dahin noch nicht kennt, um Hilfe. Um Donderkiel loszuwerden behauptet dieser spontan, mit Carla verheiratet zu sein. Wenig später platzt die Nachricht – bereits in den Extrablättern abgedruckt – in die festliche Stimmung des Balls. Die Sensation ist perfekt, Gibson löst sein Versprechen ein und stimmt der Verlobung von Bessie und Eduard zu. Harry und Carla verlieben sich unterdessen ineinander und verloben sich heimlich. Bevor die beiden aber tatsächlich zueinanderfinden, müssen noch eine Reihe von komischen Verwicklungen überstanden werden, die das Liebespaar im dritten Akt bis auf die Südseeinsel Wauwau führen. Nach einem dramatischen Höhepunkt unter wiegenden Palmen steht einem Happy-End nichts mehr im Weg.

Sätze:

Zwischenspiel 1. Akt (1)
Zwischenspiel 2. Akt (2)
Zufall, sei du mein Geselle (3)
Man muß sich mal küssen (4)
Liest du aus schönen Frauenhänden (5)
Draußen vorm Tore (Alt-Wiener-Lied) (6)
Extrablätter, Extrablätter,ein ganz eigner Ton (7)
Ja, laßst uns hoch die Frauen preisen (8)
Ein Tag ohne dich (9)
Mit dir auf Reisen zu gehn (10)
Ich hab' mein Herz verschenkt (11)
Ihr seid von heute an zwei Kameraden (12)
Ja in Paris und London (13)
So geht dahin den Schienenstrang (14)
Weisser Flieder (15)
Wie tanzen dort die Paare (16)

Mietmaterial:

Zu diesem Werk ist Mietmaterial vorhanden, bitte kontaktieren Sie unsere Orchesterabteilung.