Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Lera Auerbach: Deutsche Erstaufführung von „Ikarus“ in Stuttgart

Stuttgarter Philharmoniker

Nach der Uraufführung am 18. Juli 2011 bei Verbier-Festival folgt am 9. November 2011 die deutsche Erstaufführung von Lera Auerbachs „Ikarus“, das im Wesentlichen aus den beiden letzten Sätzen ihrer Sinfonie Nr. 1 „Chimera“ besteht.

Im Stuttgarter Gustav-Siegle-Haus wird das Werk von den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Gabriel Feltz präsentiert.

Der Ikarus-Mythos hat die abendländische Kunst immer wieder beschäftigt. Er erzählt vom Übermut des Knaben Ikarus, dem Sohn des Daedalus, der für sich und seinen Sohn künstliche Flügel schuf, diese mit Wachs an seinem Körper befestigte und auf diese Weise aus kretischer Gefangenschaft entkam. Hoch in den Lüften fühlte sich Ikarus gottgleich und stieg immer höher in Richtung Sonne, so dass das Wachs zu schmelzen begann und er schließlich jäh ins Meer stürzte.

9. November 2011
Stuttgart
Gustav-Siegle-Haus, 20 Uhr (Einführung 19 Uhr)
Deutsche Erstaufführung: Lera Auerbach,
„Ikarus“ für Orchester
Stuttgarter Philharmoniker
Leitung: Gabriel Feltz

 

» Zeige alle News