Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Das nathan quartett spielt Schostakowitschs 10. Streichquartett in Hamburg

Am 25. September 2011 eröffnet das „nathan quartett“ die neue Kammermusiksaison 11/12 in der Laeiszhalle (Kleiner Saal) Hamburg. Neben Werken von Mendelssohn Bartholdy und Schubert kommt auch das Streichquartett Nr. 10 As-Dur op. 118 von Dmitri Schostakowitsch zur Aufführung.

Kurz nach Vollendung des Neunten Quartetts entstand dieses Werk in nur elf Tagen. Schostakowitsch notierte: „In einem Schwung das ganze Blatt beschmiert...“. Gewidmet ist das 10. Streichquartett dem Komponistenfreund Moissej Wainberg. „Er hat mich überholt“, kommentierte Schostakowitsch scherzhaft, „weil er schon neun Quartette geschrieben hat (und ich bis vor kurzem erst acht).“ Es war wieder das Moskauer Beethoven-Quartett, das am 20. November 1964 – fünf Wochen nach dem Sturz Nikita Chruschtschows – die gemeinsame Uraufführung der Streichquartette Nr. 9 und 10 realisierte.

 

» Zeige alle News