Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Mandelring Quartett begeistert mit Schostakowitsch-Marathon in Salzburg

Mit einer einzigartigen künstlerischen Leistung präsentierte sich das renommierte deutsche Mandelring Quartett bei den Salzburger Festspielen 2011: In nur zwei Tagen brachten das berühmte Kammermusikensemble die 15 Streichquartette von Dmitri Schostakowitsch zu Gehör. Damit knüpften das Mandelring Quartett an seine vielbeachtete Gesamteinspielung derselben Werke beim Label Audite an.

Mit überwältigendem Echo honorierten Kritiker und Publikum den Salzburger Streichquartett-Marathon, der zugleich ein künstlerisches Selbstbekenntnis des Mandelring Quartetts war:
In Salzburg „… überzeugt das Mandelring Quartett durch seine spieltechnische Präzision. … Die Hörerschar in Salzburg blieb indes tief bewegt bis zum bitteren Ende …“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).
„Dem Mandelring Quartett gelingen die vielfältigsten Spielfacetten von spröden, fast knochigen Linien über zerbrechliche Figurationen und unterschiedliche Ausdrucksstadien des Tänzerischen, eine reiche Skala dynamischer Valeurs bis hinein in den verstummenden Klang bis zu hoch energetischen, dramatischen bis drastischen Ausbrüchen. Ein denkwürdiges, so bald nicht wiederholbares Festspielerlebnis“ (Salzburger Nachrichten).
„Standing Ovations für die „enzyklopädische Anstrengung dieser Gesamtaufführung aller Schostakowitsch-Streichquartette an zwei Tagen“ (Frankfurter Rundschau).
 

» Zeige alle News