Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Neue DVD: Sophia – Biographie eines Violinkonzerts

Unter einer Biographie verstehen wir üblicherweise die Lebensdarstellung einer Person des öffentlichen oder kulturellen Lebens aus der Vergangenheit oder der Gegenwart. Der Filmemacher Jan Schmidt-Garre erweitert das Genre nun um einen Film, der sich als Biographie einer der bedeutendsten Gegenwartskompositionen versteht. „Sophia – Biographie eines Violinkonzerts“ beschäftigt sich mit der Entstehung des zweiten Violinkonzertes „In tempus praesens“ von Sofia Gubaidulina, das im August 2007 durch Anne-Sophie Mutter und die Berliner Philharmoniker unter Simon Rattles Leitung in Luzern zur Uraufführung kam. Heute zählt dieses Instrumentalkonzert zu den meist aufgeführten Werken der Gegenwartsmusik und wurde bereits in zahlreichen Ländern dieser Welt erstaufgeführt. Nach der bereits legendären Einspielung mit Anne-Sophie Mutter und dem London Symphony Orchestra unter valery Gergiev wird in Kürze vom Label BIS eine Neueinspielung mit Vadim Gluzman und dem Luzerner Sinfonieorchester unter Jonathan Nott erscheinen.

Jan Schmidt-Garres Film, der für ARTE und das Schweizerische Fernsehen entstand und für den Prix Italia nominiert worden ist, liegt nun auch auf DVD vor. Er begleitet Anne-Sophie Mutter bei ihrem Werkstudium und den Orchesterproben bis hin bis zur Uraufführung – ein sehr persönliches Porträt einer großartigen Künstlerin und einer bedeutenden Komponistin, das uns tiefe Einblicke in Sofia Gubaidulinas musikalisches Schaffen und tägliches Arbeiten gewährt.

„Sophia – Biographie eines Violinkonzerts“
Ein Film von Jan Schmidt-Garre
DVD Arthaus 4971191

 

» Zeige alle News