Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Alfred Schnittkes „Glasharmonika“ in Japan

Tokyo Symphony

Am 22. August 2011 kommt in Tokio der Zeichentrickfilm „Die Glasharmonika“ mit Alfred Schnittkes kompletter Filmmusik zur Uraufführung. Der Regisseur Andrej Chrschanowski schuf den Film 1966, und Schnittke komponierte die Filmmusik zwei Jahre später.

Frank Strobel hat die vollständige Partitur neu eingerichtet, nachdem er bereits 2003 eine Orchestersuite aus der Filmmusik erstellt hatte. Strobel äußerte sich damals über Schnittkes Filmmusikschaffen: „Alfred Schnittke hat in seinen Filmmusiken enorm viel ausprobiert, entwickelt und zu einer erstaunlichen Reife in seinem eigenen Stil gefunden. Man muss sich vorstellen, dass er für jeden Film (und er hat ca. 60 Filme vertont) einen Score mit einer durchschnittlichen Länge von 45 bis 60 Minuten geschaffen hat. Dies ist eine enorme kompositorische Leistung, die ich ohne Zögern an die Seite seiner Concerti grossi, Symphonien und weiteren Werke stellen möchte.“

Im Film „Die Glasharmonika“ ist die gläserne Ziehharmonika der Inbegriff der Reinheit. Sie vermag Angst und Bedrohung zu vertreiben, aber sie ist ein überaus zerbrechliches Instrument. Schnittke erzeugt den gläsernen Klang mit Hilfe von Celesta, Harfe und präpariertem Klavier. Wimmernde Violinen, kicherndes Holz, grölendes Blech und rasselndes Schlagzeug malen eine gespenstische Atmosphäre. Schnittkes Musik ist weder oberflächlich noch eingängig, sondern sie verstört bis an den Rand des Geräuschs und fordert den Instrumenten extreme Lagen und Spielarten ab.

Die japanische Aufführung findet im Rahmen des Sommerfestivals 2011 „Music Today 21“ in der Suntory Hall Tokio statt, es spielt das Tokyo Symphony Orchestra unter Leitung von Kazuyoshi Akiyama. Als besonderer Gast wird der Regisseur Andrej Chrschanowski erwartet.

22. August 2011
Tokio
Sommerfestival 2011 „Music Today 21“, Suntory Hall Tokio, 19 Uhr
Uraufführung: Alfred Schnittke,
„Die Glasharmonika“ (Film + Live-Orchesterbegleitung)
Tokyo Symphony Orchestra
Leitung: Kazuyoshi Akiyama

 

» Zeige alle News