Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Melbourne: Lera Auerbachs Klaviertrio erlebt australische Erstaufführung

Melbourne Int. Chamber Music Comp.

Im Rahmen des 6. Internationalen Kammermusikwettbewerbs in Melbourne erlebt Lera Auerbachs Trio Nr. 1 für Violine, Violoncello und Klavier seine australische Erstaufführung am 13. Juli 2011.

Bei dem Wettbewerb treten in der ersten und zweiten Runde 16 Ensembles (acht Streichquartette und acht Klaviertrios) an.

Auerbachs Klaviertrio wird durch das in New York beheimatete armenische Sima Trio, bestehend aus Sami Merdinian (Violine), Ani Kalayjian (Violoncello) und Sofya Melikyan (Klavier), in der zweiten Runde präsentiert.

Die Uraufführung des Klaviertrios fand am 2. Juni 1999 in Schwetzingen statt. Das Werk ist Vadim Gluzman (Violine), Wendy Warner (Violoncello) und Angela Yoffe (Klavier) gewidmet.

Lera Auerbach zur Entstehung ihres Klaviertrios:
„Im Jahre 1991, sechs Monate vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion, entschloss ich mich mit 17 Jahren während einer Gastspielreise durch Amerika, im Westen zu bleiben. Das darauffolgende Jahr, in dem die ersten beiden Sätze dieses Trios entstanden, war vielleicht das schwierigste in meinem Leben. Ich war ganz auf mich allein gestellt und wusste nicht, ob ich jemals meine Familie wiedersehen würde. Viele meiner Werke aus jener Zeit – wie dieses Klaviertrio – wurden erst Jahre später vollendet. So schrieb ich den letzten Triosatz (Presto) erst 1996, also vier Jahre nach den beiden ersten.“

13. Juli 2011
Melbourne
6. Internationaler Kammermusik-Wettbewerb
National Academy of Music, South Melbourne Town Hall, 11 Uhr
Australische Erstaufführung Lera Auerbach,
Trio Nr. 1 für Violine, Violoncello und Klavier
Sima Trio

 

» Zeige alle News