Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Gloriole“: Johannes X. Schachtner neues Werk wird in München uraufgeführt

Schachtner St. Rupert

Johannes X. Schachtners „Gloriole“ ist ein Auftragswerk des Vereins „Romantische Orgeln München“ (R.O.M.) zu dessen zehnjährigem Jubiläum. Die Komposition wurde durch eine Lichtinstallation des bildenden Künstlers Martin Schmidt (*1963, München) angeregt, die Schachtners „Gloriole“ bei der Uraufführung am 10. Juli 2011 in München ergänzen wird.

In der St. Rupert Kirche werden im Rahmen der „Kleine Orgelnacht“ Andreas Götz und Thomas Friese zusammen mit dem Ensemble Chrismós unter der Leitung von Alexander Hermann das Werk des jungen Münchner Komponisten präsentieren.

Schachtner zu seiner „Gloriole“:

„Die Komposition ‚Gloriole’, angeregt durch eine Installation des bildenden Künstlers Martin Schmidt, ergänzt die Lichtquellen durch vier im Raum verteilte Klangquellen. In dem zwölfminütigen Werk spielen zahlreiche synästhetische Wahrnehmungen eine wichtige Rolle, so zum Beispiel das Einschalten des Lichtes, die Blendung durch die Lichtquelle oder die kontemplative Stille bei absoluter Dunkelheit.“

10. Juli 2011
München
Kirche St. Rupert, 20 Uhr
Uraufführung: Johannes X. Schachtner,
„Gloriole“ für zwei Orgeln, Schlagzeug und Vokalensemble
Andreas Götz und Thomas Friese (beide Orgel)
Ensemble Chrismós
Leitung: Alexander Hermann

 

» Zeige alle News