Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Irische Erstaufführung von Tigran Manssurjans „Konzert Nr. 1 für Violine und Streichorchester“

West Cork Chamber Music Festival

Am 28. Juni 2011 kommt es beim West Cork Chamber Music Festival in Bantry zur irischen Erstaufführung von Tigran Manssurjans „Konzert Nr. 1 für Violine und Streichorchester“.

Das Werk des armenischen Komponisten entstand im Jahr 1981 und ist Teil des für Karine Georgian, Natalia Gutman und Oleg Kagan geschriebenen „Triptychons“, welches aus Manssurjans „Konzert für Violoncello und Streichorchester Nr. 2“, „Konzert für Violine, Violoncello und Streichorchester“ (beide aus dem Jahr 1978) und eben dem „Konzert für Violine und Streichorchester“ besteht.

Obwohl diese Werke laut dem Komponisten „keine äußerlichen Zeichen eines Zyklus" erkennen lassen, bilden sie doch einen Zyklus. Die Werke sind allesamt eher langsam, meditativ und zuweilen auch dramatisch (fast tragisch).

Das Konzert findet in der St. Brendan's Church im südwestirischen Bantry statt. Es spielt die Violinistin Fanny Clamagirand, unterstützt durch das Irish Chamber Orchestra unter der Leitung von Katherine Hunka.

28. Juni 2011
Bantry, West Cork Chamber Music Festival 2011
St. Brendan's Church, 20 Uhr
Irische Erstaufführung: Tigran Manssurjan,
„Konzert Nr. 1 für Violine und Streichorchester“
Fanny Clamagirand (Violine)
Irish Chamber Orchestra
Katherine Hunka (Dirigent)


» Zeige alle News