Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

100. Geburtstag von Wolfgang Rebner

Der 100. Geburtstag von Wolfgang Rebner (1910-1993) am 20. Dezember 2010 gibt Anlass, an einen großen Komponisten des 20. Jahrhunderts zu erinnern. Wolfgang Rebner war Sohn des Konzertmeisters Adolf Rebner, einem Gründungsmitglied des Rebner-Quartetts, in dem Paul Hindemith als Bratscher mitwirkte. Er wurde in Frankfurt geboren, studierte in seiner Heimatstadt und in Berlin Komposition (bei Paul Hindemith) und Klavier (bei Artur Schnabel). Nach einer Assistententätigkeit bei George Szell am Deutschen Theater in Prag flüchtete er als Jude nach London, wo er Sir Thomas Beecham an der Covent Garden Opera assistierte. In Nord- und Südamerika und in Ostasien konzertierte er mit Joseph Szigeti, Isaac Stern, Lauritz Melchior, Nathan Milstein und Emanuel Feuermann. Nach einem Jahrzehnt als Komponist und Pianist in Hollywood kehrte er nach Deutschland zurück, wo er Dozent am Münchener Richard-Strauss-Konservatorium war.
In unseren Katalogen sind unter anderem folgende Werke von Wolfgang Rebner vertreten:

„Montagnola“ für Orchester
„Persönliche Noten. Kleine Anzeigen zur Freizeitgestaltung“ für Orchester
„Skurrilia“ für Klarinette und Klavier
 

» Zeige alle News