Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Peinture“ von Edison Denissow auf NDR Kultur

In der Sendung „neue musik“ auf NDR Kultur, die unter dem Motto „Farben, Klangfarben, Neue-Musik-Farben“ steht, wird am 29. Dezember (ab 21.00 Uhr) auch das Orchesterwerk „Peinture“ von Edison Denissow zur Ausstrahlung kommen.

Dass der Komponist mit Tönen male, ist ja eine gern gewählte Metapher für die Beschreibung musikalischer Werke. Klänge wecken Bilder in uns und Klangfarben haben einen direkten Bezug zu unseren Stimmungslagen. Die Metapher des Malens mit Tönen funktioniert aber auch in umgekehrter Blickrichtung. Ein Bild, so könnte der Kunsthistoriker argumentieren, bringe im Betrachter etwas zum Klingen, will sagen, löse musikalisch-assoziative Emotionen bei ihm aus.

Ein großer Klangmaler war der 1929 in Russland geborene und 1996 verstorbene Komponist Edison Denissow. 1970 komponierte Denissow ein Orchesterwerk mit dem aussagekräftigen Titel „Peinture“. Obwohl das Werk keinen direkten Bezug zu einem Werk der Bildenden Kunst hat, ist die Assoziation zur Malerei im allgemeinen ganz offensichtlich. Allem voran interessieren Denissow die koloristischen Möglichkeiten des Orchesters. Im Überblick kann man die Komposition als einen Prozess thematischer Entwicklung betrachten, der von reinen Klangfarben ausgeht und durch feine Mischung nicht nur immer komplizierter wird, sondern auf seine Art auch einen ganzen Katalog von Klangqualitäten mit mehr oder weniger eindeutigen Verbindungen zu Farbintensitäten enthält. Im Zentrum erscheint das Thema in choralartiger Steigerung. Die Orchesterfaktur ist stellenweise aufgefächert und bildet eine vielschichtige Heterophonie.

Auf NDR Kultur spielt in dieser Sendung das BBC National Orchestra of Wales unter Leitung hat Tadaaki Otaka.


» Zeige alle News