Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

„Michael Nyman in Progress“ feiert Deutschlandpremiere

Der Kinofilm „MICHAEL NYMAN IN PROGRESS“ feiert bei den 44. Internationalen Hofer Filmtagen seine Deutschlandpremiere.

Die jährlich stattfindenden Filmtage gehören zu den wichtigsten deutschen Filmfestivals. Festivalleiter Heinz Badewitz wählte aus circa 2.500 Einreichungen etwa 120 Kurz- und Langfilme aus, die vom 26.10.-31.10.2010 in zwei Kinos und insgesamt acht Kinosälen gezeigt werden. Darunter befinden sich Produktionen aus dem In- und Ausland.
 
Michael Nyman gehört inzwischen zu den großen zeitgenössischen Komponisten Großbritanniens. Silvia Beck porträtiert ihn in ihrem Film als eigenwilligen, ruhelos schaffenden Mann. Der Film gewährt Einblicke in seine kreativen Schaffensprozesse und begleitet Nyman in Polen, in seiner zweiten Wahlheimat Mexiko und bei den legendären BBC Proms in London. Neben Interviews mit Volker Schlöndorff oder Steve Reich werden auch Klassiker seiner Filmmusik wie „Das Piano“ oder „Der Kontrakt des Zeichners“ gezeigt. Konzertausschnitte von 2009 visualisieren das kraftvolle und energetische Spiel der Michael Nyman Band. 

28. Oktober 2010
Uhrzeit: 19:15 Uhr
Kino: Kinosaal 1 „Central“ des Central-Kinos
Länge: 80 min
Regie: Silvia Beck, Oliver Becker
Produktion: Monarda Arts GmbH, Große Brauhausstraße 8, 06108 Halle (Saale)
Koproduktion: Arthaus Musik, WDR in Zusammenarbeit mit ARTE
           
Die Dokumentation wird zudem am 30. Oktober 2010 um 11:00 Uhr im Kinosaal 3 „City“ des Central-Kinos gezeigt.

Den Trailer zum Film können Sie sich hier bereits ansehen!

 

» Zeige alle News