Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Samuel Barbers Oper „Vanessa” auf WDR 3

Für diese Oper war der amerikanische Komponist Samuel Barber, der nicht nur durch sein Stück „Adagio for Strings“ weltbekannt wurde, Mitte der 1950er Jahre ein besonderes Bündnis eingegangen. Als Librettist der dreiaktigen Oper „Vanessa“ wählte er den Komponistenkollegen Gian Carlo Menotti, der zu seinen eigenen Opern meist auch selbst die Texte schrieb. Herausgekommen ist ein psychologisch ausgefeiltes Kammerspiel um Vanessa, die seit Jahrzehnten in einem Land irgendwo hoch im Norden auf ihren Geliebten Anatol wartet. Nicht der Ersehnte, sondern sein ebenfalls Anatol heißender Sohn erscheint und heiratet Vanessa. Dummerweise verliebt sich aber auch Vanessas Nichte Erika in diesen Mann und verfällt nach der Abreise des frisch getrauten Ehepaars in die Rolle, die Vanessa zwanzig Jahre lang inne hatte.

Auf WDR 3 wird am 23. Januar 2010 von 19.00 bis 22.00 Uhr die Oper in einer älteren Produktion der Metropolitan Opera New York unter Leitung von Dimitri Mitropoulos in voller Länge ausgestrahlt. Die Titelrolle singt Eleanor Steber an der Seite Nicolai Geddas als Anatol.

 

» Zeige alle News