Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Helmut Lachenmann über Peter Ruzickas 6. Streichquartett

Der Komponist Helmut Lachenmann ist über viele Jahre mit Peter Ruzicka bekannt. Zur Zeit von Ruzickas Intendanz an der Hamburgischen Staatsoper kam es in Hamburg zur Uraufführung von Lachenmanns Oper „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ nach Hans Christian Andersens Märchenvorlage. Lachenmann verfolgt seinerseits mit großem Interesse das kompositorische Schaffen von Ruzicka. Jüngst schrieb er über das 6. Streichquartett „Erinnerung und Vergessen“ an Peter Ruzicka:

„Habe Dein 6. Streichquartett zum zweiten Mal gehört und denke, so was hast Du bisher nicht riskiert: Die poetische Kraft – und manchmal auch Direktheit – wird hier durchkreuzt durch (ich weiß nicht welche) abenteuerliche Anwandlungen, die alles neu beleuchten. So was habe ich in Deiner Musik so noch nicht gehört, und ich habe keine Ahnung, wie Du es gemeint hast. Ich bemächtige mich sofort dieser Erfahrung, denn sie löst meine Definition des (‚emphatischen’) Kunstbegriffs ein: Kunst als per ‚Reflexion’ gebrochene Magie. Und die Sopranpartie! Alles wirkt zugleich sinnlich und abstrakt: das eine intensiviert das andere (wie, auf andere Weise, bei Webern…)“

 

» Zeige alle News