Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Festival „Culturescapes“ in Aserbaidschan mit Frangis Ali-Sades Cellokonzert

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Musikzeitung (Dezember 2009) findet sich eine lesenswerte Reportage von Barbara Haack (S. 4) über die Konzertreise der Basel Sinfonietta nach Aserbaidschan. Im Rahmen des Festivals „Culturescapes“ brachte das renommierte Ensemble unter anderem das Cellokonzert von Frangis Ali-Sade zur Aufführung. Haack schreibt in ihrem Beitrag „Musikalischer Brückenschlag von Basel nach Baku“:

„Einmal Basel-Baku und zurück. Eine Konzertreise in die Hauptstadt von Aserbaidschan an die Grenze Europas (andere sagen: an den Rand Asiens) gehört auch für die Musiker der Basel Sinfonietta nicht zum beruflichen Alltag – obwohl sich das als Verein organisierte und damit wesentlich durch die Musiker bestimmte Profi-Orchester durchaus gerne ungewöhnliche Programme und Projekte verordnet. (...) Nach Baku reist das Orchester mit einem leicht veränderten Programm. Neu im Gepäck ist das Cellokonzert der Aserbaidschanischen Komponistin Frangis Ali-Sade mit dem Solisten Julius Berger. Am Pult steht – wie häufig bei der Sinfonietta – Stefan Asbury. (...) Ein solches Konzerterlebnis dürfte in Baku ein Highlight sein, das sobald nicht wieder zu erwarten ist. Wer es erlebt hat, wird die so ferne Schweiz in ‚musikalischer’ Erinnerung behalten. Und das ist schließlich, was Jurriaan Coolman mit dem Festival ‚Culturescapes’ erreichen will.“

 

» Zeige alle News