Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Tod des Schönberg-Schülers Leon Kirchner

Der amerikanische Komponist Leon Kirchner, Schüler von Arnold Schönberg und Ernest Bloch und Lehrer von John Adams, ist am 17 September in Manhattan im Alter von 90 Jahren verstorben.

Er studierte an der University of California Los Angeles sowie in New York bei Roger Sessions und unterrichtete selbst von 1961 bis 1991 an der Harvard Universität.

Mehrere seiner Werke wurden vom Cellisten Yo-Yo Ma für das Label Sony eingespielt. Weitere Interpreten seiner Werke sind unter anderen Peter Serkin, Leon Fleisher und Oliver Knussen. Kirchners musikalische Sprache wurzelt in der mitteleuropäischen Musik und ist besonders von Gustav Mahler, Arnold Schönberg und Bela Bartók beeinflusst. Wie Bartók beispielsweise verwendete Kirchner auch gern Elemente der Volksmusik und verarbeitete sie in einer chromatischen, dissonanzreichen Schreibweise.

 

» Zeige alle News