Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Schweinitz, Wolfgang von

*07.02.1953

Wolfgang von Schweinitz begann im Alter von fünfzehn Jahren, Komposition und Musiktheorie an der American University in Washington D.C. bei Esther Ballou zu studieren. Danach setzte er seine Studien in Hamburg fort und beendete seine Ausbildung bei György Ligeti. Nach einem Aufenthalt am Center for Computer Research in Music and Acoustics in Stanford (Kalifornien) war er in den Jahren 1978/1979 Stipendiat an der Villa Massimo in Rom. Der mehrfach ausgezeichnete Komponist lebte lange Zeit in Schleswig-Holstein und verlegte später seinen Wohnsitz nach Berlin.

Sein Werkverzeichnis umfasst nahezu alle Gattungen, wobei das Schwergewicht im Bereich der Kammermusik liegt. Als wesentliches Anliegen seiner kompositorischen Arbeit nannte Schweinitz den Versuch einer „Rehumanisierung der Musik“, nachdem Fortschrittsglaube und Rationalismus nur zu einem „hypertrophen Materialismus“ geführt hätten.