Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

West Cork Chamber Music Festival mit Lera Auerbach und Gija Kantscheli

Im irischen Bantry findet vom 27. Juni bis 5. Juli 2009 das West Cork Chamber Music Festival statt. Neben Musik von Joseph Haydn und Felix Mendelssohn Bartholdy wird in diesem Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf der Musik aus Osteuropa liegen. Lera Auerbach und Gija Kantscheli werden dem Festival persönlich beiwohnen.

Lera Auerbach leitet am 28. Juni 2009 einen Komponisten-Workshop und spielt am 3. Juli im Rahmen eines Klavierabends ihre 24 Klavierpräludien. Zusammen mit Marlene Hemmer (Violine) und Brian O’Kane (Violoncello) führt sie am 5 Juli Ihr Klaviertrio sowie das Postsciptum für Klaviertrio auf. Das Vanbrugh Quartet des Irischen Rundfunks sorgt am 1. Juli für die irische Erstaufführung von Auerbachs 3. Streichquartett „Cetera desunt“.

Von Gija Kantscheli gibt es am 2. Juli die europäische Erstaufführung seines Quintetts für Flöte und Streichquartett „Ninna nanna“ mit Janne Thomsen (Flöte) und dem Quatuor Danel. Ein aus Festivalinterpreten bestehendes Ensemble unter der Leitung von Keith Pascoe wird schließlich am 4. Juli 2009 Sofia Gubaidulinas Ensemblestück „Am Rande des Abgrunds“ zur irischen Erstaufführung bringen. Dieser Werktitel steht auch als Motto über dem gesamten Festival, womit der Veranstalter auf den gegenwärtigen Zustand unserer Welt anspielen möchte.

 

» Zeige alle News