Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Arnecke: Uraufführung von „Kristallisationen“ in der Hamburger Laeiszhalle

Jörn Arneckes neues Werk „Kristallisationen“ für Klarinette, Fagott und Orchester wird am 7./8. Juni 2009 in der Laeiszhalle Hamburg uraufgeführt.

Unter der Leitung von GMD Simone Young werden Rupert Wachter (Klarinette), Christian Kunert (Fagott) und die Philharmoniker Hamburg das Werk interpretieren.

Simone Young sagt über Arneckes neues Werk:

„Ich freue mich, dass Jörn Arnecke zum ersten Mal ein Konzertwerk für die Philharmoniker schreibt, und zwar gezielt für Solisten aus den Reihen unseres Orchesters. (...) Ich finde es sehr wichtig, jungen Komponisten eine kontinuierliche Präsenz zu ermöglichen. Jörn Arneckes künstlerische Heimat ist Hamburg, aber zunehmend erfährt er auch internationale Aufmerksamkeit.“

7. Juni 2009
Hamburg, Laeiszhalle, 11 Uhr
Uraufführung: Jörn Arnecke,
„Kristallisationen“ für Klarinette, Fagott und Orchester
Rupert Wachter (Klarinette), Christian Kunert (Fagott)
Philharmoniker Hamburg
Leitung: GMD Simone Young
Auftragswerk der Philharmoniker Hamburg

Weitere Aufführung: 8. Juni 2009, 20 Uhr