Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Uraufführung von Chens „Wasserzeichen“ in Krems

Xiaoyong Chen ist zum „composer in residence 2009“ an der Donau-Universität Krems (Österreich) ernannt worden. An der Universität kam es am 15. Mai 2009 zur Uraufführung von Chens „Wasserzeichen“ für Sheng und Ensemble.

Interpretiert wurde das neue Werk vom Ensemble XX. Jahrhundert und dem Solisten Wu Wei (Sheng) unter der Leitung von Peter Burwick.

Der Komponist über sein neues Werk:

"Inspiriert wurde ich zu diesem Stück durch drei chinesische Schriftzeichen, die mit drei bestimmten Klängen bzw. Geräuschen in enger Verbindung stehen. Die Bezeichnung ‚Wasserzeichen’ soll andeuten, dass man beim ersten Hören einen anderen Eindruck gewinnen kann und das ‚Zeichen’ erst suchen muss. "

 

» Zeige alle News