Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Alfred Schnittkes Ballettmusik „Peer Gynt“

am Landestheater Flensburg/Schleswig

Das Schleswig-Holsteinische Landestheater Flensburg/Schleswig realisierte eine Neuchoreographie ausgewählter Teile des Balletts „Peer Gynt“ von Alfred Schnittke (1934-1998), das im Jahr 1989 für den Hamburger Choreographen John Neumeier entstanden und an der Hamburgischen Staatsoper seinerzeit uraufgeführt worden war. Für die Choreographie, die am 30. März 2002 in Flensburg Premiere hatte, zeichnete Stela Korljan verantwortlich, die Edvard Griegs Musik zu „Peer Gynt“ mit Ausschnitten des bedeutenden Ballettmusikwerkes von Schnittke verband.

In den Kieler Nachrichten (Ausgabe: 02.04.2002) rezensierte Sabine Tholund die vielbeachtete Balletturaufführung u.a. mit folgenden Worten:

„(...) Hastig abgespulte Episoden wechseln mit intensiven Bildern, darunter eindringlich-präzise Ensemble-Szenen. Alle Stationen von Peers Lebens- und Erkenntnisweg streift Korljans Inszenierung.“