Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Jewgeni Swetlanow starb am 3. Mai 2002

im Alter von 74 Jahren in Moskau

Der russische Dirigent und Komponist Jewgeni Swetlanow ist am 3. Mai 2002 im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben. Die Beerdigung fand am 7. Mai 2002 in Moskau statt.

Swetlanow studierte am Gnessin-Institut in Moskau (bis 1951) und bei Alexander W. Gauk und Juri A. Schaporin am Moskauer Konservatorium. 1953 debtierte er als Dirigent am Moskauer Rundfunk, dem er zwei Jahre lang angehrte. 1955 wurde er Assistent am Bolschoi-Theater, wo er sich langsam hocharbeitete, bis er 1962 zum 1. Dirigenten ernannte wurde. Seit 1965 war er Chefdirigent des staatlichen Symphonie-Orchesters der Sowjetunion.

In den Sikorski-Katalogen befinden sich diverse Kompositionen von Jewgeni Swetlanow, u.a. das Poem fr Violine und Orchester (1974) und die Rhapsodien Nr. 1 Spanische Bilder (1954) sowie Nr. 2 fr Orchester (1978).