Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Portraitkonzert für Ulrich Leyendecker in Hamburg

Portraitkonzert

ULRICH LEYENDECKER

Iturriaga Quartett · Dorothea Hemken, Viola · Volker Hemken, Bassklarinette

Montag, 6. Mai 2002, 19.30 Uhr

Am 6. Mai 2002 setzt die Freie Akademie der Künste ihre Reihe "Portraitkonzerte" mit einer Würdigung des heute in Wuppertal lehrenden Komponisten Ulrich Leyendecker fort. Zur Aufführung kommen Werke für Streichquartett, Viola solo und Bassklarinette aus den vergangenen drei Jahrzehnten, Leyendecker selbst wird in einem Gespräch mit Peter Michael Hamel in seine Arbeit einführen.

Als Interpreten wurden - auf Anregung des Komponisten - das Leipziger Iturriaga Quartett, Dorothea Hemken (Viola) und ihr Mann Volker Hemken (Bassklarinette) verpflichtet, die in den vergangenen Monaten wiederholt mit den Werken Leyendeckers überzeugt haben.

Programm:

Steichtrio II (1972)

Zwei Etüden für Bassklarinette solo (1989)

1. alla maniera di Carmen

2. alla maniera di op. 17 Nr. 4 di Chopin

Streichquartett Nr. 1 (1978)

Etüde für Viola solo (1989)

Quintett für Bassklarinette und Streichquartett (2000)

I Largo cantabile

II Capriccio primo (veloce bruscamente) Capriccio secondo (leggiero) Capriccio terzo (veloce bruscamente)

III Viertel=60

Ulrich Leyendecker im Gespräch mit Peter Michael Hamel