Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Ein Film über Peter Ruzickas Leben auf Arte

Am 27. Juli 2002 um 19.00 Uhr wird auf Arte TV der Portraitfilm „Peter Ruzicka – Mein Leben“ ausgestrahlt. Ruzickas Jahre als Intendant der Hamburgischen Staatsoper und seine Leitung der Salzburger Festspiele werden ebenso dokumentiert wie das umfangreiche kompositorische Schaffen. In der Vorankündigung des Films heißt es u.a.:

„Hamburg bezeichnet Peter Ruzicka als seine Stadt. Hier ist er aufgewachsen, hier war er von 1988 bis 1997 Nachfolger des legendären Rolf Liebermann und nur hier kann der Musikmanager und Komponist die Töne seiner umfangreichen Partituren setzen. So auch die zu seinem Schlüsselwerk, der Oper über den Dichter Paul Celan, dem er kurz vor dessen Selbstmord 1970 in Paris begegnete. Im letzten Jahr erlebte das Werk an der Semperoper in Dresden seine Premiere.

Peter Ruzicka erzählt, dass nach ihm zwei physikalische Formeln in der Akustik benannt sind, die er mit gerade 18 Jahren entwickelt hat. In seiner Freizeit spielt er gern Schach – mit Altbundeskanzler Helmut Schmidt. Und natürlich wird auch gezeigt, wie er die Salzburger Festspiele vorbereitet.“