Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Confessions of Zeno – Musik des südafrikanischen Komponisten

Kevin Volans in Hamburg - Premiere am 2. Oktober 2002 auf Kampnagel

Das Hamburger Veranstaltungszentrum Kampnagel bringt zur Spielzeiteröffnung eine Produktion des südafrikanischen Malers, Filme- und Theatermachers William Kentrige heraus, einer der bekanntesten zeitgenössischen Künstler und Teilnehmer der documenta 11. Schon mit seinem Projekt "Woyzeck on the Highveld" feierte Kentridge Triumphe. Im Mittelpunkt seines neuen Stücks steht Zeno, die Titelfigur aus Italo Svevos Roman "La Conscienza di Zeno".

In der Kampnagel-Ankündigung heißt es weiter:

"Schwankend zwischen Selbstzufriedenheit und Selbsterniedrigung reflektiert Zeno im ironischen Rückblick die großen Momente der Unentschiedenheit und Unentschlossenheit in seinem Leben. In der Konfrontation von Svevos schillernder Romanfigur mit den Dinggestalten und visionären Landschaften des William Kentrige entfaltet sich eine eigenständige Kunstwelt. "Confessions of Zeno" eröffnet eine künstlerische Dimension jenseits der griffigen Genres: In Zusammenarbeit mit der Handspring Puppet Company, dem international renommierten Komponisten Kevin Volans und der Schriftstellerin Jane Taylor verbindet er Puppen- und Schattenspiel mit Gesang, Schauspiel und Videoprojektionen, untermalt von der Musik des Sontonga Streichquartetts, zu einem spannungsgeladenen Amalgam - einer Art "Live-Kino".

Kevin Volans, 1949 in Pietermaritzburg, Südafrika, geboren, zählt zu den interessantesten Komponisten der Avantgarde und wird in Deutschland von den Sikorski Musikverlagen (für Chester Music, London) vertreten.

Eine Produktion der Handspring Puppet Company (Südafrika), Schauspiel Frankfurt und Art Bureau (München)

Eine [k]-Koproduktion mit Kunstenfestival des Arts (Brüssel), Berliner Festspiele, documenta 11 (Kassel), Festival d'automne (Paris), Théatre de Angoulême, Ministerio per i bene e le attivitá culturali/Centro nazionale per le arti contemporanee/Romaeuropa Festival und Salamanca 2002, Ciudad Europea de la Cultura

Mit Unterstützung der Hamburgischen Kulturstiftung

Musik: Streichquartett von Kevin Volans: The Sontonga Quartett

Darsteller: Dawid Minnaar (Zeno)

Puppendesign: William Kentrige

Puppenmacher: Adrian Kohler