Komponistensuche

Suche nach Nachnamen

Detailsuche

Repertoiresuche

Katalogsuche

Titelstory Shchedrin – Gregor Willmes im Gespräch mit dem russischen Komponisten

Ein Jahr nach der Uraufführung der Carmen-Suite“, so schreibt Gregor Willmes in seinem Artiekl „Carmen tanzt in Russland“ (Fono Forum 12/02), „spitzte sich die Situation zu. Shchedrin, der nie Parteimitglied war, weigerte sich einen Brief zu unterzeichnen, in dem Künstler den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in Prag gutheißen sollten. Und die ‚Stimme Amerikas’, die zu dieser Zeit in Russland viel gehört wurde, verkündete stündlich die Namen jener zwei Schriftsteller und des einen Komponisten, die nicht unterschrieben hatten: Konstantin Simonov, Alexander Twardowski und Rodion Shchedrin. ‚Zu dieser Zeit’, erzählt Shchedrin, ‚gab es wirklich großen Druck. Ich war Lehrer am Moskauer Konservatorium und musste es verlassen. Sie haben mich hinausgeschmissen. Meine Frau bekam Probleme am Bolschoi-Theater. Die Leute hatten Angst, auch nur ‚Hallo’ zu sagen. Ich war viel freier, weil ich zu Hause saß und Musik schrieb.“

Wer diesen interessanten Beitrag komplett lesen möchte, sollte die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Fono Forum (12/02, Seite 42-45) aufschlagen, wo auch über die jüngsten CD-Einspielungen von Werken dieses Komponisten und die soeben bei Schott erschienene Biographie „Wege zum Zentrum“ berichtet wird.